Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/bibellese

Gratis bloggen bei
myblog.de





7. Sonntag im Jahreskreis


22. Februar 2009
Markus 2, 1 - 12

Da brachte man einen Gelähmten zu Jesus;

er wurde von vier Männern getragen.

Weil sie ihn aber wegen der vielen Leute nicht zu Jesus bringen konnten,

deckten sie dort, wo Jesus war, das Dach ab,

schlugen die Decke durch

und ließen den Gelähmten durch die Öffnung hinab.

Als Jesus ihren Glauben sah, sagte er zu dem Gelähmten:

Mein Sohn, deine Sünden sind dir vergeben!




Wo sind wir gelähmt?
Was hindert uns daran Großes zu tun?
Wo fühlen wir Hemmungen?
Wo fehlt uns der Mut und die Kraft, den nächsten Schritt zu gehen?

Lassen wir uns helfen!
Bitten wir Menschen, denen wir vertrauen, uns zu unterstützen,
wenn uns andere den Weg zu Jesus versperren.
suchen wir nach Gleichgesinnten,
die uns helfen hoch zu kommen,
die freilegen, was uns auf dem Weg zu Jesus hindert.

Jesus hat uns befreit!
Er hat uns unsere Schwächen und Sünden vergeben.
Vertrauen wir dieser Macht!
Stehen wir diese Woche auf!
Gehen wir los,
tun wir den nächsten Schritt.
Sowohl im Glauben,
als auch bei ganz alltäglichen Entscheidungen.

16.2.09 17:47


Werbung


6. Sonntag im Jahreskreis

6. Sonntag im Jahreskreis
15. Februar 2009
Levitikus (3. Mose) 13 , 1 - 2. 43ac. 44ab. 45 - 46

Solange das Übel (Aussatz) besteht, bleibt er unrein;

er ist unrein.

Er soll abgesondert wohnen,

außerhalb des Lagers soll er sich aufhalten.



Nutzen wir diese Woche um Menschen von ihrem Aussatz zu heilen.

Als Christen können wir uns die Fähigkeit zu nutze machen,
unsere Mitmenschen mit Gottes Augen zu sehen.

Vorurteile verschwinden,
wir schauen hinter Äußerlichkeiten.
Weil wir selbst Fehler begehen,
gestehen wir sie auch anderen zu.
Wir erkennen die unverwechselbare Einmaligkeit unseres Gegenübers,
wir sehen die Welt durch seine Augen.
Das Gerede der Anderen fällt von ihm ab
und wir erkennen unsere Schwester, unseren Bruder.

Gehen wir diese Woche auf Menschen zu,
die wir bisher gemieden haben.

Heilen wir sie vom "Aussatz".



16.2.09 17:46





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung